Samstag, 30. März 2013

„Henne oder Ei?“

 
Die Gelehrten und die Pfaffen
streiten sich mit viel Geschrei,
was hat Gott zuerst erschaffen -
wohl die Henne, wohl das Ei!
Wäre das so schwer zu lösen -
erstlich ward ein Ei erdacht,
doch weil noch kein Huhn gewesen -
darum hat´s der Has` gebracht!
          (Eduard Mörike, 1804-1875)
 

Dienstag, 26. März 2013

Computerstunde vor Ostern

Hallo Leute!
Themen heute:
 
ü Schriftart „Albert Text“ installieren (www.peter-wiegel.de)
ü Standardbrowser, Browser Google Chrome, viel Werbung
ü Suchmaschine Delta Search entfernen
ü Webdienst Dropbox, Online-Datensicherung
ü Eine CD-Aufnahme auf den PC kopieren und bearbeiten
ü Software MAGIX
ü Rolands erster Heimcomputer „Sinclair“
ü In Kontakte im Adressbuch ein Foto einfügen
ü Hundert Einstellungsmöglichkeiten auf einen Blick

Liebe Ostergrüße an Karl von den zwölf Besuchern.

Es gibt ein Programm von Microsoft, mit dem alle Einstellungen des Computers in einer langen Liste übersichtlich aufgeführt werden und auch abgeändert werden können. Leider gilt dies Programm nur für Windows 7. So wird es gemacht: In das Adressfeld des Windows-Explorer tragen Sie folgendes ein: shell:::{ed7ba470-8e54-465e-825c-99712043e01c} und drücken Sie die Eingabetaste. Somit erhalten Sie hunderte Einstellungsmöglichkeiten auf einen Blick angezeigt. Für andere Betriebssysteme soll es gleiche Möglichkeiten geben!

Interessante Erklärungen über das Internet!

Sonntag, 24. März 2013

Leben.de

_______________________________________________________

Wenn Sie das Leben kennen, geben Sie mir doch bitte seine Anschrift.
 
Jules Renard
(1864 - 1910), französischer Roman- und Tagebuchautor
 

Freitag, 22. März 2013

Kontrolle / Freiheit


Hallo Leute!
Anbei ein Link, der wie ich glaube wichtig ist.
Herzliche Grüße Karl

http://heise.de/-1824250

Mittwoch, 20. März 2013

Frühlingsanfang

ܓܓܓܓܓܓܓܓܓܓܓܓ
 

Hölderlin, Friedrich (1770-1843)

 

Der Frühling
 
Die Sonne glänzt, es blühen die Gefilde,
Die Tage kommen blütenreich und milde,
Der Abend blüht hinzu, und helle Tage gehen
Vom Himmel abwärts, wo die Tag entstehen.
 
Das Jahr erscheint mit seinen Zeiten
Wie eine Pracht, wo sich Feste verbreiten,
Der Menschen Tätigkeit beginnt mit neuem Ziele,
So sind die Zeichen in der Welt, der Wunder viele.
 
ܓܓܓܓܓܓܓܓܓܓܓܓ
 

Dienstag, 19. März 2013

BatteryBar Free, Schriftart für Urkunde

Hallo Leute!                     :: :: :: :: :: :: :: :: :: ::  

Themen und Gespräche heute über:
 
ú Briefvorlage mit WordPad, Rich-Text-Format
ú Schriftart für Urkunde, Urkundenpapier
ú Hinzufügen einer Grafik mit der eigenen Unterschrift
ú Amazon-Gutschein über E-Mail versenden
ú PayPal und Lastschrift
ú Präsentation aus Intensivkurs PowerPoint
ú Wie komme ich ins BIOS?
ú Fotobuch erstellen
ú PDF-Datei, PDFCreator
ú BatteryBar Free
                                        :: :: :: :: :: :: :: :: :: ::

„BatteryBar Free“ informiert detailliert über den Stand des Akkus. Das Programm findet man nach der Installation in der Taskleiste wieder. Hier wird in Prozent der aktuelle Akkustand angezeigt. Fährt man mit dem Mauszeiger über das Symbol, öffnet sich ein Fenster. Hier sind alle wichtigen Informationen aufgeführt. Zum Beispiel sieht man dort die Kapazität, die Entladerate und den Akkuverschleiß. Auch wie lange das Gerät noch ohne Netzteil verwendet werden kann, listet „BatteryBar Free“ nach einer kurzen Berechnungsphase auf.

Elfriede
                      

Sonntag, 17. März 2013

Adobe Flash Player Plugin, TuneUp, Programme deinstallieren

Hallo Leute!
Inhalt der letzten Computerstunde:
  • Adobe Flash Player Plugin
  • Überprüfung der Plugins
  • TuneUp, 1-Klick-Wartung
  • Duden (621 MB) löschen
  • Programme deinstallieren
  • Downloads entfernen
  • Kleine - große Festplatte
  • Flug buchen mit Bestellassistent 

Ein Besucher brachte sein Notebook mit. Seit Tagen bekam er den Hinweis: „Dieses Plugin ist verwundbar und sollte aktualisiert werden. Auf Updates prüfen... Hier klicken, um das "Adobe Flash"-Plugin zu aktivieren.“ Roland hat die aktuelle Version heruntergeladen. Der Plugin-Hinweis erscheint nicht mehr. Der Adobe Flash Player ist ein Browser-Plugin für den Internet Explorer, dass zum Abspielen von Flash-Animationen und -Filmen benötigt wird. Um mehr Speicherplatz in diesem Notebook zu bekommen, wurden ein Duden und nicht benötigte Programme deinstalliert. Vielen Dank an Roland, der uns bei Fragen und Problemen weiter hilft. Über das Tool BatteryBar und Akkuverschleiß berichtet er nächsten Dienstag. 

Elfriede

Sonntag, 10. März 2013

Gänsefüßchen und Anderes

Hallo Leute!
Unsere Themen am letzten Dienstag:
  • QR-Codes (schnelle Antwort)
  • Smartphone, iPad
  • Kindle-Lesegerät, E-Books
  • Schriftart suchen und installieren
  • Download-Ordner anlegen
  • Gespeicherte Daten in der „Wolke“
  • Computermesse Cebit
  • Smartphone-Uhr (Computeruhr am Handgelenk)
  • Gänsefüßchen bei der Suchanfrage in Google
 
Exakte Suche
Der wohl mächtigste Trick bei der Suche mit mehreren Begriffen sind 
die Anführungszeichen. Sie ermöglichen eine exakte Suche. So werden  
alle Seiten gezeigt, die genau diese Wörter in dieser Reihenfolge
enthält, wie sie in den Anführungsstrichen stehen. Sucht man ohne die
Anführungszeichen, so werden Ergebnisse angezeigt, die eins oder
mehrere Wörter irgendwo im Text beinhalten. Zwischenwörter wie
„und“, „oder“ werden bei Suchanfragen von Google ausgeschlossen.
Wenn für eine Suchanfrage ein bestimmtes Kurzwort wichtig ist,
kann man es mit einem direkt davor gesetztem Pluszeichen betonen. 
 
Elfriede
 
P.S. In einem Kommentar wurde als Alternative zu Terminplaner Doodle Fasterplan empfohlen (www.fasterplan.com).

Samstag, 9. März 2013

Urheberrecht


Hallo Leute!
Anbei ein Link zu einem, wie ich glaube, wichtigen Thema.

http://youtu.be/uFQfg8rZkXY
Freundliche Grüße Karl

Dienstag, 5. März 2013

Shareconomy. Teilen statt Besitzen.


Hallo Leute!

Elfriede brachte mir das neueste „Hinlegerle“ aus der Computerstunde. 
Der Titel :“Microsoft Office 2010 Web Apps“.

In der heutigen Nürtinger Zeitung ist ein Leitartikel über die Cebit unter der Überschrift 
TEILEN.
Auf Computerdeutsch: Shareconomy.

Dieses Teilen und nicht mehr Besitzen ist der Weg hin zu weniger Ressourcen Verbrauch, also letztendlich zu weniger Abfall. 
Das ist der Vorteil, wenn jüngere Leute am Ruder sind. Da werden eher alte, eingetretene Pfade verlassen.
Freundliche Grüße. Karl