Donnerstag, 28. Februar 2013

Verschiedenes Ende Februar

Hallo Leute!             ***************

Diese Themen hatten wir in der Computerstunde:
  • Dateneingabe bei Kontaktaufnahme zu einem Hotel
  • Adobe Flash Player, Aktualisierung
  • LibreOffice, neue Version
  • Gerät zum TV-Empfang am PC
  • PowerPoint, eine Sounddatei einfügen
  • Tabellenkalkulation Quattro Pro X3, von Franz
  • Mikrosoft-Word Web App, bearbeiten bei Sky Drive, von Helmut
  • Gitternetzlinien drucken, vergrößern
  • Worddokumente, um eine Seite verkleinern
 
Elfriede                    ***************
 

Donnerstag, 21. Februar 2013

Terminabsprache mit Doodle


Terminabsprachen einfach mit Doodle
Hallo Leute!
Elfriede schickte mir das Hinlegerle über Doodle.
Ich denke das ist von allgemeinem Interesse und stelle es hier ein.
Freundliche Grüße. Karl

So funktioniert Doodle Die bewusst einfach programmierte Seite http://www.doodle.com beschreibt anschaulich die erforderlichen Schritte, um einen Termin als Umfrage zu einzustellen. Wenn Sie für einen entsprechenden Teilnehmerkreis einen Termin koordinieren wollen, gehen Sie in drei Schritten vor, die auf der Website sehr anschaulich erklärt und mit einer Schritt-für-Schritt-Menüführung das erfolgreiche Einstellen gewährleistet:
    1. Schritt: Erstellen Sie eine Umfrage.
    2. Schritt: Leiten Sie den Link zur Umfrage an die Teilnehmenden weiter.
    3. Schritt: Verfolgen Sie online, wofür die Teilnehmenden stimmen.
Im ersten Schritt erstellen Sie eine Umfrage. Dazu tragen Sie z. B. den Besprechungsanlass ein "13. Teambesprechung TKKG". Wenn Sie Ihre Mailadresse angeben (optional), werden Sie benachrichtigt, sobald sich jemand aus Ihrem Verteiler einträgt. Es gibt ein Textfeld für weitere Angaben, beispielsweise Treffpunkt, Agendapunkte, Dauer.
Auf einem Kalenderblatt können Sie einen oder mehrere Termine anklicken und nach Bedarf mit Zeitangaben versehen. Dann erhalten Sie an Ihre Mailadresse zwei Links: Den "Link zur Verwaltung" benötigen Sie, um die Umfrage zu verwalten, also um die Angaben zu ändern, zu löschen usw.
Ihr zweiter Schritt besteht darin, den "Link zur Teilnahme" an alle Teilnehmenden der Besprechung zu mailen. Das machen Sie mit Ihrem ganz normalen Mailprogramm. Es bietet sich an, einen Schlusstermin für das Voting anzugeben. Damit ist Ihr Part als Koordinatorin oder Koordinator erst einmal erledigt.
Wenn die Besprechungsteilnehmer auf den gesendeten Link klicken, sehen sie die Terminvorschläge. Falls schon andere aus dem Teilnehmerfeld ihre Verfügbarkeit gekennzeichnet haben, erhalten so alle bereits einen Überblick. Die Teilnehmenden tragen in ein Feld einfach ihren Namen ein und welche Terminvorschläge ihnen möglich sind. Zusätzlich können Sie ein Kommentarfeld nutzen, das ebenfalls für alle sichtbar ist.
Sie selber benutzen denselben Link, um sich ebenfalls einzutragen oder um den Umfrageverlauf zu beobachten. Und das ist bereits Ihr dritter Schritt. Wenn die Umfrage gelaufen ist, werten Sie die Rückmeldungen aus. Falls es sich aus der Umfrage nicht für alle eindeutig ergibt oder falls Sie etwas anderes abgesprochen haben, bestätigen Sie kurz per Mail den gemeinsam gefundenen Termin.
Wenn Sie den Ablauf einmal durchgeführt haben, werden Sie erkennen, wie kinderleicht es funktioniert. Und zwar sowohl für Sie zur Koordination als auch für die Teilnehmenden zur Rückmeldung. Niemand braucht sich zu registrieren oder vertrauliche Kontaktdaten bekannt geben oder irgendeine Zusatzsoftware herunter zu laden.
Wer steht hinter Doodle?
Doodle zeichnet sich bewusst durch Benutzerfreundlichkeit und Einfachheit aus. Die erste Idee dazu kam dem Informatik-Ingenieur Michael Näf im Jahr 2003. Er war an der Herausforderung gescheitert, mit Kollegen einen gemeinsamen Termin für ein Nachtessen zu finden. Zunächst war das Programm als Ein-Mann-Hobby privat im Umlauf. Ein Jahr später veröffentlichte Näf es unter dem Namen Doodle im Internet. Was als kleines, privates Projekt begann, weitete sich immer weiter aus, bis daraus die Erfolgs-Website Doodle wurde.
Terminabsprachen mit Doodle treffen ist einfach, kostet nichts, macht Spaß und optimiert Ihre Büroorganisation. Doodle macht die Terminfindung tatsächlich so einfach, dass sie beinahe schon zur beiläufigen Aufgabe wird.

Dienstag, 19. Februar 2013

Totalabsturz, Serienbrief und PowerPoint

Hallo Leute!
Klaus erzählte vom Totalabsturz seines Notebooks, nachdem er am Freitag zwei E-Mails gelöscht hatte. Der Rat von Roland, das Gerät vom Strom zu nehmen, den Akku auszubauen und in ca. zwei Minuten wieder einzubauen, half. Anschließend lud das Notebook Updates in größerem Umfang herunter. Am Samstag bekam er von seinem E-Mailprogramm eine Entschuldigung wegen der entstandenen Unannehmlichkeiten. Für ihn war es eine beruhigende Nachricht, dass das Ganze kein Fehler seinerseits war. Darüber wie man einen Spamordner verwaltet und den Spamschutz-Level einstellt, müssen wir uns noch informieren. Ebenso wie man Serienbriefe mit Word 2007 erstellt. Eine an uns gesendete Präsentation namens „PC putzen“ schauten wir uns an. In einem Tipp steht: Warum sollen E-Mails immer gleich aussehen? Es empfiehlt sich, zur Abwechslung mal ein besonderes Briefpapier zu verwenden: Auf „E-Mail schreiben“ klicken und oberhalb des Text-Eingabefeldes „Briefpapier“ auswählen. Ein Hintergrund-Motiv aussuchen. Es gibt sogar die Möglichkeit, eigene Fotos in diese Briefpapier-Vorlagen einzufügen. So bringt man mehr Farbe und Abwechslung ins Postfach. Grüße an Karl und Roland von uns elf Besuchern.
 
Elfriede

Freitag, 15. Februar 2013

Computerstunde - Faschingsdienstag

Hallo Leute!
Am Dienstag schauten wir uns das Ergebnis der Übung „Termin-umfrage“ an. Wie wird eine Terminumfrage (zum Beispiel ein Segeltörn im Mittelmeer) angelegt? Was macht Doodle mit den eingegebenen Daten? Um Doodle sicher zu nutzen wird folgendes empfohlen: Sparsam bei der Eingabe von Daten, zur Terminabstimmung reicht die Angabe eines Titels und der möglichen Termine vollkommen aus. Die Funktion „Versteckte Umfrage“ nutzt man zur vertraulichen Stimmabgabe. So kann nur Ersteller die Teilnehmerliste einsehen.
Ein Besucher stellte die Frage, wie man im Adressbuch eine „Neue Gruppe“ anlegt. In der GMX-Hilfe steht folgendes:
Wenn Sie einen E-Mail-Kontakt im Adressbuch speichern oder einen bestehenden Eintrag bearbeiten, dann können Sie ihn einer oder mehreren Adressbuch-Gruppen hinzufügen. Verwenden Sie Ihre Gruppen zum Beispiel als E-Mail-Verteiler.

So verwalten Sie Ihre Adressbuch-Gruppen:
1. Klicken Sie auf "Einstellungen".
2. Wählen Sie "Gruppen verwalten" aus.
3. Legen Sie eine neue Gruppe an, benennen Sie eine bestehende
    Gruppe um oder löschen Sie nicht mehr benötigte Gruppen.

So fügen Sie Kontakte einer Gruppe hinzu:
1. Markieren Sie die gewünschten Kontakte.
2. Klicken Sie auf "Aktion auswählen..." und wählen Sie die Gruppe aus.

Elfriede

Mittwoch, 6. Februar 2013

Bildschirm schwarz, Terminplaner Doodle – Terminabsprachen leicht gemacht

Hallo Leute!
Bei einem mitgebrachten Notebook blieb der Bildschirm schwarz, obwohl der Computer eingeschaltet war. Aber beim Anschließen an den Beamer war das Desktopbild an der Leinwand zu sehen. Ist ein Kabel lose oder kaputt? Oder liegt es doch am Monitor? Welcher Defekt vorliegt wussten wir nicht. Ein Teilnehmer stellte uns den „Terminplaner Doodle“ vor - Terminabsprachen leicht gemacht. Wer sich mit Freunden verabreden will, der weiß: Manchmal dauert das Finden eines passen-den Termins länger als das Treffen selbst. Abhilfe schafft der Online-Terminplaner Doodle, mit dem man Termine kinderleicht organisieren und koordinieren kann. In der Computerstunde kam das Thema Doodle-Terminumfrage etwas zu kurz, deswegen hat uns der Teilnehmer zur Übung „Terminumfrage“ eingeladen. Am nächsten Dienstag können wir uns das Ergebnis gemeinsam anschauen. Einen „Sprachkalender Online-Test“ hat uns Werner gezeigt. Es gab noch Fragen zu unserer Blog-Adresse und Computerstunden-E-Mailadresse.


Elfriede