Dienstag, 31. Juli 2012

QR-Code Nutzung

Hallo Leute!
Da uns Karl das nächste Mal die Nutzung des QR-Codes mit dem iPad zeigen möchte, sprachen wir schon vorab darüber. Roland, heute begleitet von seinem Enkel, zeigte uns elf Besuchern, wie man einen QR-Code selbst erstellt. Anschließend schauten wir Bilder an, wo QR-Codes ihre Anwendung finden. Eine Frage zu Fotos sortieren, wurde von Rolands Enkel ausführlich beantwortet. Ein Thema war der Total Commander, mit dem Roland schon lange arbeitet. Zum Schluss  zeigte Martin uns einige Tastenkombinationen und das Beenden      der Computerstunde fiel uns nicht leicht.
Von allen Grüße an Karl und gute Besserung.
Elfriede
 

Dienstag, 24. Juli 2012

Noch einmal Festplattenausbau

Wir bauten die Festplatte eines Laptops aus. In der Aktion bei einem electronic Händler bekam man 150 € für einen alten Computer, wenn man einen neuen kaufte. Auf diesem alten, besser gesagt auf der Festplatte des alten Computers aber befindet sich alles, was man im Laufe der Zeit gearbeitet und gespeichert hat. Das Adressbuch mit all seinen Vermerken zu den einzelnen Personen, Briefe und Rechnungen, Favoriten von Webseiten, Bankverbindungs-Software. Wenn man leichtsinnig war, sogar die Passwörter, alle Bilder mit den dazu gehörigen Kommentaren, kurz gesagt alle privaten Aufzeichnungen von Jahren. Wenn ich bei so einer Aktion mitmachen will, muss ich diese Daten vorher löschen, in dem ich die gesamte Festplatte formatiere und dann noch einmal mit Nullen überschreibe. Ich kann sie auch mechanisch zerstören (Hammer). Besser aber ist, ich baue die Festplatte aus und benutze sie über einen USB-Adapter als historisches Tagebuch und wenn sie noch nicht voll ist als zusätzlichen Speicher für alles was mir wichtig scheint. 
Was man beim Ausbauen einer Festplatte beachten muss, z.B. Strom aus, Batterie ausbauen und auch das Finden der Festplatte im Computer, haben wir geübt. Zuerst mit einer Bilder-Serie und dann am Objekt.
Am Schluss haben wir alles wieder zusammengebaut. Da nichts übrig geblieben ist, nehmen wir an, er funktioniert wieder.
Karl Klein

 

  Grüße Karl

Dienstag, 17. Juli 2012

Festplattentausch und anderes.


Hallo Leute!
Als Reaktion auf den von Elfriede gefundenen Artikel: "Mediamarkt gibt 150 € für alten PC, wenn man einen Neuen kauft", wollen wir das nächste mal eine Festplatte ausbauen. Da Helga Harsch die nächste Exkursion nach Nördlingen am Mittwoch unternimmt, kann Gerhard auch dabei sein.
Als Erinnerung, wenn man eine Datei nicht öffnen kann, schauen mit was für einem Programm die Datei erstellt wurde, z.B. wenn mit OpenOffice erstellt öffnet auch dieses Programm die Datei. OpenOffice öffnet auch mit Microsoft erstellte Dateien, Microsoft öffnet oft keine Fremddateien.
Immer wieder die Frage der Sicherheit beim online Banking. Wer online Banking betreibt, muss sein Konto kontrollieren, auch wer mit der EC-Karte bezahlt sollte sein Konto im Auge behalten.

Zu der Rufnummern Anzeige bei 1&1 habe ich in der 1&1 Hilfe folgenden Eintrag gefunden:
Um Einstellungen in der Rufnummernanzeige vornehmen zu können, gehen Sie wie folgt vor:Schritt 1 CLIP aktivieren. Nehmen Sie den Telefonhörer ab, um die Rufnummernanzeige zu aktivieren.
Schritt 2 Geben Sie anschließend die Tastenkombination #50 NSt *1* ein. NSt steht hier für die Nebenstellennummer. Tippen Sie hier die Nummer der Nebenstelle ein.
Schritt 3 Geben Sie die Tastenkombination #91** ein und Ihre Einstellungen werden gespeichert.
Schritt 4 Sie können nun den Hörer wieder auflegen.

Es war eine kurzweilige Computerstunde. Freundliche Grüße. Karl

Dienstag, 10. Juli 2012

Netzblockade

Hallo Blogbesucher!
Wir hatten keine Internetverbindung.
Es klappt nicht immer so, wie man gerne möchte.
Am nächsten Dienstag ist es wieder in Ordnung.
Das hatte aber nichts mit der Schad-Software zu tun,
über welche im Artikel „Keine Angst vorm schwarzem Schirm“
in der Zeitung berichtet wird.
Dieser Artikel über den DNS Changer war heute ein Gesprächsthema.
Nicht beantworten konnten wir die Frage zur
Rufnummer-Anzeige bei 1&1.
Die „Einführung in POWERPOINT 2010“ vermittelte uns,
wie eine Präsentation gestaltet werden kann.
Karl fehlte, liebe Grüße von uns allen.
Elfriede 

Dienstag, 3. Juli 2012

Erste Computerstunde im Juli

Hallo Leute!
Es sind heute zehn Teilnehmer gekommen.
Wir sprachen über den Partyaufruf über Facebook in Backnang.
Außerdem über einen Tipp, wie man sehr schnell verschiedene Trennlinien in Word einfügen kann, ohne Umwege über Rahmen
und Schattierungen.
Die Frage: „Was heißt selektieren?“ haben wir über Google beantwortet.
Die Präsentationen von Franz haben uns sehr gut gefallen. 

Karl konnte leider nicht kommen,
ist aber nächsten Dienstag wieder bei uns.
Elfriede