Dienstag, 27. März 2012

Wenn der PC einfriert.

Hallo Leute!
Über das Speichern unter sind wir über die großen Datenmengen bei Bilddateien zum "einfrieren" des Computers gekommen.

"C" ist die Festplatte, die auf ihr gespeicherten Dateien gehen in der Regel auch bei Stromausfall nicht verloren.
"Arbeitsspeicher" oder Hauptspeicher ist ein flüchtiger Speicher, dessen Daten gehen bei Stromausfall oder abschalten verloren.
"Zwischenspeicher" ist auch ein flüchtiger Speicher.

Wenn der Arbeitsspeicher mit den zu großen Datenmengen nicht mehr fertig wird, friert er ein.
Roland hat uns den Klammeraffengriff gezeigt: "Steuerung + Alt + Entfernen" gleichzeitig gedrückt, zeigt uns auf dem Desktop das Taskmenü. Wir wählen dann den Task, der eingefroren ist aus und beenden ihn mit einem links Klick. Das Wort Task steht für Aufgabe.

Wir haben auch über die verschiedenen Möglichkeiten des Kopierens von Artikeln aus Internet- Beiträgen gesprochen und auch ausprobiert.

Jeder muss für sich eine Ordnung finden mit der er speichert und wieder findet.

Mir hat es heute gut gefallen, ich lerne gerne aus den Erfahrungen, die Andere in dem Fall Roland und Elfriede gemacht haben.
 Grüße Karl

Dienstag, 20. März 2012

Youtube als Versuch

Hallo Leute!
Wie versprochen habe ich ein Konto bei Youtube eröffnet und einen kleinen, selbst aufgenommenen Film geladen.
Auf diesen Link klicken, dann müsstet ihr den Film anschauen können.
http://youtu.be/OZtLs-JrPxo

Grüße Karl


Mittwoch, 14. März 2012

Beim Speichern von Dokumenten auf die Endung achten

Hallo Leute!
Ja, wir haben eine Picasa Diaschau mit Musik unterlegt und dann gebrannt. Es gab noch Probleme, die hatte Helmut beim selber machen auch. Das kann am Programm liegen oder an der Einstellung. Ich probiere weiter und berichte dann.
Helmut hatte die Frage, warum kann ich manche geschriebene Dokumente, die mir ein Freund schickt nicht öffnen?
Beim "Speichern unter" ist auf die Endung doc zu achten.
Wenn ich etwas für mich schreibe, muss ich beim Speichern  nicht darauf achten, denn mit dem Programm mit dem ich schreibe kann ich auch immer öffnen.
Wenn ich etwas schreibe, das auch von Anderen gelesen werden soll, sollte ich wissen, was für Programme der Empfänger hat. Ansonsten muss ich mit der Endung doc speichern.
Bei Office Word geht das mit dem Button "Speichern unter". Bei Open Office mit einem Kontextmenü, das hinter dem als Standart genannten unter dem kleinen schwarzen Pfeil gewählt werden kann.
Wir können das auf jeden Fall in der nächsten Computerstunde noch einmal besprechen.
Bitte bedenkt auch, dass es oft viele Wege zum Ziel gibt.

 Grüße Karl

Montag, 12. März 2012

Diaschau mit Picasa


Hallo Leute!
Schon in der Vorschau auf Morgen, Dienstag den 13.03.2012.
Wir hatten uns vorgenommen eine Schau zu erstellen und zu brennen.
 Grüße Karl

Diaschau mit Picasa erstellen und mit Musik unterlegen. Bilder leicht zoomen. 
1.) Picasa öffnen.
2.) Ordner mit den Bildern anklicken. 
3.) Bilder im Ordner auswählen.
4.) Film-Präsentation anklicken.
5.) Stil der Übergänge, Musik + Ab-Spieldauer der einzelnen Bilder
     einstellen.
6.) Film erstellen anklicken.
7.) Auf dem Datenträger suchen.
8.) Rechte Maustaste, dann senden an CD Laufwerk.
9.) Brennen.

Dienstag, 6. März 2012

Keine Frage ist dumm, das kann nur eine Antwort sein

Hallo Leute!

Heute wurde ich zweimal um einen Rat zu einem Computer-Neukauf gefragt.
1.) Man macht sich eine Liste auf der steht was ich mit dem Computer machen will. z.B.  Bilder bearbeiten, E-Mail schreiben und empfangen, Buchführung, u.s.w.
2.) Meine Preisvorstellung
3.) Will ich einen Tower also einen Turm, dann brauche ich noch einen Bildschirm. Will ich einen Notebook also einen tragbaren oder einen kleinen Netbook, oder noch kleiner einen Tablett- PC.
Nun muss ich mich beraten lassen, oder ich muss mich belesen und dann muss ich eine Kaufentscheidung treffen. Dann kommt der wichtigste Teil des Ganzen ich muss das Teil bedienen lernen.
Kein Mensch würde auf die Idee kommen sich ein Klavier zu kaufen um dann mit dem spielen zu beginnen. Nein, es ist normal dazu einen Klavierlehrer zu nehmen und über Jahre das Instrument zu lernen. Der Computer ist nicht unbedingt einfacher zu bedienen, kommt natürlich auf die Begabung an.
Lasst Euch einfach Zeit und habt Geduld mit Euch selbst.

Helmut brachte das Brennprogramm Nero mit und zeigte uns auch wie er damit seine CD-Hüllen bebildert.

Werner erzählte von seiner Art Videos zu bearbeiten und brachte eine CD mit auf der er eine, von ihm bearbeitete Diaschau zeigte. Wir haben dann versucht das selbe mit Picasa zu erstellen. Es ist uns nicht ganz gelungen, wir wollen das beim nächsten Treffen verbessern.

Kurzweilig ist die Zeit in der Computerstunde und schnell vorbei. Mir gefällt es immer wieder.-
 Grüße Karl